Reste weg zaubern

Viele von Euch kennen wahrscheinlich das Problem, das beim Essen was übrig bleibt und manchmal reicht es auch nicht mal für eine Person, oder es sieht schlicht und einfach  Spaghettiunappetitlich aus um es freiwillig am nächsten Tag zu essen.
Bei der Gemüsepfanne kann man allerdings tricksen und man zaubert sich aus den Resten einfach ein super leckeres Pesto.

Die Reste einfach mit etwas Knoblauch, Ingwer, Salz, Pfeffer, Sojasoße und Öl ergänzen und mit dem Zauberstab pürieren, nochmal etwas abschmecken, auf die Spaghetti , fertig… Mjam, mjam

Asia meets Germany – Gemüsepfanne

Zutaten für 2 Personen:
1/2 SpitzkohlGemüsepfanne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Handvoll Frühlingszwiebeln
1 Handvoll Erbsenschoten
2 Möhren
3 Scheiben Ingwer
ca. 250 gr. Garnelen (TK)
2 EßL Rapsöl
Salz, Pfeffer, Sojasauce, Weißweinessig, Zucker, Chilipulver

Zubereitung:
Aufgrund des Volumens eignet sich für die Zubereitung am besten ein Wok oder eine tiefe Pfanne.
Das Öl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Währenddessen die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe, sowie den Ingwer und den Knoblauch in ganz kleine Würfel schneiden. Die Sachen zusammen in das heiße Fett geben und anbraten. Dann die Garnelen dazu geben und mitbraten. Zwischendurch die Pfanne schwenken um eine gleichmäßige Röstung zu erreichen.
In der Zwischenzeit die Möhren schälen, in Scheiben und den Spitzkohl waschen, der Länge nach durchschneiden und in Streifen schneiden. Die Möhren zusammen mit den Erbsenschoten in die Pfanne geben, sobald die Garnelen nicht mehr glasig sind. Kurz anbraten lassen, durchschwenken und mit einem guten TL Zucker bestreuen, damit die Möhren karamellisieren. Anschließend den Spitzkohl hinzugeben und untermengen. Nach Belieben einen kleinen Spritzer Sojasauce und Weißweinessig hinzugeben und das Gemüse durchmengen. Wenn die Zutaten etwas an Volumen verloren haben ist es fast fertig und kann mit Salz, Pfeffer etc. abgeschmeckt werden.

Weißkohleintopf

20131210-183437.jpg
Ein sehr leckeres Rezept ohne Kohlehydrate


Zutaten für 1 Person:

Ca. 400 gr. Weißkohl
1 Zwiebel
100 gr. Gehacktes (mager (Rind o. Geflügel))
1/2 Liter Gemüsebrühe
Nach belieben Salz, Pfeffer, Kümmel

Zubereitung:
Zwiebel klein würfeln und in einem Topf glasig dünsten. Das ganze ohne Fett zubereiten! Sollte es drohen anzubrennen, einfach eine Schuss Wasser dazugeben und verdunsten lassen. Anschließend das Hackfleisch dazu geben und krümelig braten. Den geschnittenen Weißkohl dazu geben und für einen Moment mit braten, damit er etwas Farbe annimmt. Die Gemüsebrühe in den Topf gießen und das gesamte Gewerks ca. 30 Minuten offen köcheln lassen. Dadurch wird die Brühe reduziert und nimmt noch mehr Geschmack an. Fertig :)
Eine leckere Alternative wenn man an Kohlenhydraten und Kalorien sparen muss.

 

Ehrlich gesagt war ich positiv Überrascht :D

Kürbiscremesuppe

Wie versprochen das Rezept der Kürbissuppe – weil sie geschmeckt hat ;)

Zutaten:

2 kg Kürbis (am besten Hokkaido- denn dieser muss nicht geschält werden)
2 mittel große ZwiebelnKürbiscremesuppe
1 Chillischote
500 ml Gemüsebrühe
800 ml Kokosmilch
1 Vanilleschote
100 ml Sahne oder Cremefine
Öl
Salz, Pfeffer, Currypulver
Sojasauce
Worcestersauce
Pinienkerne n.b.

 

Zubereitung:

Den Kürbis halbieren, in Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Die Schale abschneiden. Hokkaido kann mit Schale zubereitet werden. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die gehäuteten Zwiebeln fein würfeln und die Chilischote fein hacken. 

Das Gemüse mit dem Curry (nach Geschmack mildes, oder scharfes Curry) im Öl ca. 5 Min. andünsten, Gemüsebrühe angießen, mit Salz, Pfeffer würzen, aufkochen und ca. 15-20 Min. schmoren lassen. Die Kokosmilch, das Vanillemark sowie die Kochsahne unterrühren, evtl. nachwürzen.

Das ganze Gewerks mit dem Zauberstab pürieren und mit Soja- und Worcestersauce abschmecken.
Pinienkerne in der Pfanne rösten und als Topping auf die Suppe geben.

Rucola an Feta – Schinkenröllchen

RucolaZutaten:
Rucolasalat
Balsamicoessig o. Creme
Öl
Parmesan
Schinken
Feta
Honig nach Bedarf

 

Zubereitung:
Rucolasalat mit Balsamico und Öl anmachen. Honig kann nach Belieben hinzugefügt werden. Parmesan reiben und dazu geben.
Den Feta mit Schinken umwickeln und in der Pfanne von allen Seiten knusprig braten. Die Stückchen auf dem Salat anrichten und servieren.