Der Kampf

Seit Tagen dieses fiese Gefühl. Mein Magen grummelt und rumort. Bin ich doch ständig auf dem Sprung Richtung Küche und Kühlschrank Too Sad. Ich gehe aber nicht. Weiß ich doch, dass ich damit ins “Verderben” renne.

Zu Groß ist die Versuchung mal ein Stück Käse zu naschen, oder mir einfach ein Stück Fleischwurst in den Hals zu schieben.

Gut das ich keine Schokolade, Chips oder Ähnliches mehr kaufe. Müsste ich wahrscheinlich regelmäßig wieder die Vorräte auffüllen.

Hoffentlich dauert diese Phase nicht zu lange und Hirn sowie Magen gewöhnen sich endlich daran, dass es nur Morgens, Mittags und Abends etwas gibt. So macht das Ganze nämlich keinen Spaß und die Motivation geht runter. Mein Vorteil hierbei ist allerdings, dass ich das schon kenne und weiß, dass es eine Sache der Gewöhnung ist.

Vielleicht sollte ich mich einfach ablenken, mit Sport z.B., dass habe ich noch nie probiert I Surrender!Blöd, dass heute Sonntag ist, da bekomme ich den Poppes immer so schwer hoch, aber ist es nicht genau das, was es ausmacht? Sich selbst überwinden und endlich den inneren Schweinehund überlisten? Ja, ja, da ist er wieder dieses elende Mistvieh.

Also…. heute ein bis zwei Crosstrainereinheiten… Jawohl, so machen wir das ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>