Entspannung

Seitdem ich offiziell nicht mehr jede klitzekleine Kalorie zähle, bin ich viel weniger gestresst und fühle mich auch wohler.

Selbstverständlich achte ich auch noch weiterhin darauf, was ich zu mir nehme, aber es fing an, mir keinen Spaß mehr zu machen. Ist man am Anfang ja immer hyper motiviert, ist es logisch, dass es mit der Zeit immer mehr nachlässt.

Mir ist klar geworden, dass man das Ganze nicht einfach nur Ernährungsumstellung nennen darf, sondern man muss es auch leben. So langsam aber sicher geht das auch in mein Kleinhirn, obwohl ich hier und da immernoch Ausreißer habe.
Gestern hab ich z.B. um Erlaubnis gebeten, ob ich wohl ne Pommes essen darf. Im Endeffekt absoluter Blödsinn, sollte ich doch selbst entscheiden. Ich hab mich dann auch entschieden. Es gab ne Ofenkartoffel! Hinterher war ich stolz auf mich.

Tja Günter, da guckste was? Yeah... Sure

Ein Gedanke zu “Entspannung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>