Du bist was Du isst

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich ja nun mit dem Thema Ernährung und finde immer wieder neue interessante Sachen – teilweise bekomme ich diese auch empfohlen.

Bei nachfolgendem Video (welches wirklich interessant ist) bin ich froh, dass meine Ernährung bereits entsprechend umgestellt habe. Gewichtsverlust, bessere Laune, bessere Kondition und eine schönere Haut sind Wechselwirkungen die ich sehr wohlwollend zur Kenntnis nehme. Das es noch weitere Wirkungen durch Salat und Rohkost generell gibt, war mir in diesem Maße nicht bewußt.

Nehmt Euch ein wenig Zeit und schaut es Euch an

 Unsere Gesundheit ist zu einem Geschäft geworden. Für die Pharmaindustrie ist wichtig, dass die Menschen krank sind.
Gesunde bringen keinen Profit.  Die Dokumentation „Du bist, was Du isst” prangert nicht nur die Form der Versklavung durch Medikamente an, sie präsentiert auch ein natürliches Mittel, um sich daraus zu befreien: Unser Essen!
Denn durch die richtige Ernährung können selbst schwere Krankheiten nicht nur verhindert, sondern auch geheilt werden.
Liegt in „unserem täglich Brot” tatsächlich die Zukunft der Medizin?

Ein Gedanke zu “Du bist was Du isst

  1. Habe gerade Deinen Blog gefunden! Erst mal viel gute Energie für Dein Vorhaben und wie ich den Zeilen entnehmen kann bist Du auf einem guten Weg! Den Film, den Du hier vorstellst kenne ich selber sehr gut. Ich selber habe aber neben guten Lebensmitteln, Bewegung noch eine andere Zutat entdeckt, die mir bei dem geholfen hat, was Du anstrebst. Und das ist Wasser. Dafür werde ich regelmäßig belächelt, aber wenn die Menschen offen sind und sich mit der Thematik beschäftigen geht so manchen ein Licht auf. Den mit Wasser kommt alles in Berührung. Auch der “Salat” den Du hier zum Blogthema gewählt hast. Schau mal auf meinem Blog über Wasser vorbei. Würde mich über ein Feedback freuen. Ich schreibe da über die schönen Seiten (wie Wasserfälle) genauso wie die Schattenseite (Wasserqualität, etc) Dir viel Erfolg bei allem was Du vorhast! Gruß Christoph

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>