Ja Hmm… Neuversuch?

Tja schade, das mit dem Quark und Kalorien zählen hätte ja klappen können, wenn man nur am Ball geblieben wäre.
Da ich leider nicht zu den willensstärksten Personen gehöre und außerdem an penetranter Inkonsequenz leide, war mein Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Eigentlich hätte ich es vorher wissen müssen. Wenn’s nicht schnell genug geht, werde ich ungeduldig und das führt wiederum zu Frust, welcher dann in Misserfolg endet.
Ich bin jetzt seit 2 Wochen dabei und nehme mit Weight Watchers ab. 2,3 kg sind schon runter und Tendenz ist fallend. Vor ein paar Jahren habe ich damit schon mal 20 kg abgenommen und das ist dieses Mal auch ein erstes Etappenziel. Leider bin ich damals nicht dabei geblieben und wieder in alte Muster verfallen. Nun ja, WW will ja auch sein Geld verdienen :)

Meine Schwester ist jetzt schon etwas länger dabei und macht es, wie ich, in Eigenregie. 20 Kilo sind bei ihr schon gepurzelt und ich muss sagen: “Hut ab, ich bin stolz auf Dich Kleine!”

Salat wird natürlich gefuttert und ich hab vor ein paar Tagen auch welchen zusammengebastelt. Hab das Rezept in einer Zeitung gefunden. Blattsalat an gebackenen Parmaschinken im Parmesankörbchen.

1. Das Formen von Körbchen erfordert ganz schön Übung
2. Wenn man den Parmaschinken zu lange im Ofen lässt verbrennt er
3. Bauernschinken, ohne Fett in der Pfanne gebraten geht auch
4. Parmesan in der Pfanne erhitzt schmeckt irgendwie angekokelt und ist nicht mein Fall
5. Auf jeden Fall mehr Dressing anrühren als im Rezept angegeben, sonst kann man’s auch gleich weg lassen
6. Eimal und nie wieder

IMG_0943.JPG

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

QuarkNEINTja Freunde, ein Satz mit X – das war wohl nix.
Am Dienstag – Montags gings wieder los mit Quark – hab ich aufgegeben. Ich kann zur Zeit einfach keinen Quark mehr sehen. Auf meine Ernährung achte ich ja sowieso, aber ich werde mir in der nächsten Zeit erst einmal mit Salat und anderen leckeren Sachen behelfen. Diese “Entgiftung” werde ich zwar trotzdem nochmal machen, aber ein bisschen Zeit muss dafür noch ins Land gehen. Es hat keinen Zweck wenn ich mich quäle, immer unzufriedener und schlecht gelaunt werde. Der nächste Anlauf ist für Ende Februar geplant, vielleicht ist es ja dann etwas besser :)

Die 7 kg sind übrigens immer noch runter – Keine JoJo-Effekt, was mich natürlich sehr erfreut. Da sollte ich also am Ball bleiben, kann nur besser werden.

Erhaltung und wieder Quark

So, meine erste Erhaltung habe ich hinter mich gebracht – mit den Feiertagen Es geht wiederdazwischen. Im Prinzip ist es mir ganz gut gelungen, aber so richtig dran halten konnte ich mich nicht, also an das “Kohlenhydratverbot” am Abend.
Währen der gesamten Zeit habe ich die Waage gemieden und habe gegessen was mir geschmeckt, oder zugesagt hat. Meistens allerdings weniger als das was ich sonst in meiner “normalen” Ernährung zu mir genommen habe.
Ein bisschen íst das Gewicht in den 3 Wochen Erhaltung wieder nach oben gegangen (1,5 kg), aber ich wurde bereits von Erfahrenen vorgewarnt, dass das normal ist.
Da ich zum Schluß der letzten Phase ja auch nix mehr im Magen hatte, ist es für mich auch nicht weiter verwunderlich. Weiterlesen

Daumen drücken

DaumenHmm.. irgendwie fällt es mir schwer mich im Moment auf die 3. Woche meiner Diät einzulassen.
Quark mit Obst ist eigentlich eine leckere Sache, aber so ganz ohne Süßungsmittel (egal in welcher Form) schmeckt das Zeug einfach nur pappig. Da hilft auch kein Obst.
Hat einer von Euch evtl. eine Idee, wie ich das schmackhafter zubereiten kann?
Normal gibt es zu jeder Mahlzeit etwas Quark und Obst- ich hab tagsüber aber einfach ein Zeitproblem, zumal ich meine Kollegin auch die letzten zwei Wochen wegen Krankheit vertreten musste.
Abends kommt dann der große Hunger. Ich habe mir das jetzt einfach umgestrickt und esse Abends die doppelte Portion Obst. Die ganzen anderen Mahlzeiten sowie den Quark lasse ich weg. Ende der Woche werde ich sehen ob es funktioniert hat.
Drückt mir mal die Daumen, denn bis Weihnachten möchte ich 10 kg runter haben.

Wenn das geschafft ist geht es in die Erhaltung und ich glaube, dass das die spannenste Phase überhaupt wird.

Wenn einer durch den Kuchen guckt

KuchenIrgendwie hab ich es ja gewußt, dass Wochenende war da und ich wurde schwach.

Auf dem Geburtstag meines Großneffen gab es Kuchen, Torte und zum Abendbrot Gulasch. Alter Schwede, meine Geruchs- und Geschmacksknospen sind voll auf ihre Kosten gekommen.
Normal hätte ich ja nicht dürfen, aber am Samstag habe ich mit Günter einen kleinen Kompromiss geschlossen. Er durfte naschen, aber nur in minimalen Maßen.
Wäre jemand dabei gewesen, der es mit mir zusammen durchgezogen hätte, hätte ich Günni, dem Schweinehund, wahrscheinlich die kalte Schulter gezeigt – aber so?

Kennt Ihr den Film “Schopaholic”? Dieser zählt zu meinen absoluten Lieblingsfilmen Weiterlesen