Abnehmen und Tee trinken

Nachfolgend ein Gastartikel von Antonella Schmalbach.
Vielen Dank dafür :)

Aller Anfang ist schwer und so ist es auch beim Abnehmen. Egal ob es nur darum geht, Gemüse2 wieder bequem in die alten Hosen zu passen, oder ob eine drastische Gewichtsreduktion gesundheitlich nötig ist, Motivation zum Abnehmen muss da sein. Da wir heute sehr gut über die Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper Bescheid wissen, geht der Trend zur Ernährungsumstellung und insgesamt gesunder Lebensweise. Wer sich einmal der neuen Art zu leben angepasst hat, bleibt auch eher motiviert, dabei zu bleiben. Crash-Diäten mit Jojo-Effekt sind frustrierend, ungesund und nicht mehr empfehlenswert. Weiterlesen

Hier Euer Mitleid bitte

Könnte ich mal bitte etwas Mitleid haben?
Nachdem ich jetzt ein chilliges Wochenende und meinem Körper etwas Ruhe gegönnt habe, dachete ich, dass es eigentlich besser sein müsste.

Flöte piepen. Noch immer ochse ich mit meiner verstopften Nase rum, warte auf eine Besserung dieses blöden Weiterlesen

Frühjahrsputz

Hätte ich mich von Anfang an am heutigen Tage auf die Waage gestellt, wäre das Ergebnis nicht ganz so vernichtend gewesen wie gestern.

500 Gramm sind schon wieder runter und ich freue mich drüber. Zu meiner Schande muss ich allerdings gestehen, dass ich gestern meinen Sport geschwänzt habe *flöt*.

Mein Gewissen sagte: “Mach, Du Pflaume!” Weiterlesen

Die Luft ist raus

Einfach nur platt. So langsam merke ich, wie untrainiert ich eigentlich bin und wie anstrengend es sein kann. Zum Einen die Ernährungsumstellung, die mir immer noch Konzentration abverlangt, da es noch nicht so ganz in Fleisch und Blut über gegangen ist und zum Anderen die körperlichen Aktivitäten, die ja eigentlich immer zu kurz kamen.
Heute Morgen bin ich quasi aus dem Bett geplumpst nachdem mich der Wecker ein drittes Mal angeschrien hatte und auch jetzt fallen mir schon fast wieder die Augen zu. Die Motivation jetzt etwas im Haushalt zu tun liegt gen 0 und der Schweinehund sitzt neben mir auf der Couch und lässt sich den Pelz kraulen.
Es hilft ja nix. Morgen muss ich wieder sporteln und dann schaff ich auch immer nix. Wie schaffen andere das nach ihrer Sporteinheit nur, noch voller Elan zu sein und für andere Unternehmungen bereit zu stehen? Bin ich da echt so die Ausnahme?
Jetzt mach ich noch 15 Minuten ein bisschen was und dann betreibe ich Augenpflege. Oder anders herum? Mal sehen Big Smile

Soll ich, oder soll ich nicht?

Eigentlich heißt es ja, dass man keinen Sport machen soll wenn man krank ist, aber ich hab im Moment so nen Bewegungsdrang. Nun bin ich hin und her gerissen, da ich Angst habe, dass es mir hinterher richtig schlecht geht. Auf der anderen Seite ist es ja “nur” ein Schnuppen.
Heute warte ich einfach nochmal ab und morgen läuft vielleicht nur noch die Nase, dann kann ich auch auf den Crosstrainer.

Hier ist übrigens das Schmuckstück – im Fitnesskeller :-)

Crosstrainer

Die Waage hat mir heute schon verraten, dass von Dienstag bis heute (Freitag) ein Kilo runter ist. Dieses Ergebnis hätte ich gern verbessert…  Nochmal 700 gramm mehr und ich hab das erste Mal einen Zehner unterschritten *freu* :-)