Tag 2 – Es geht ja doch

Nachdem ich gestern früher Feierabend gemacht und den Rest des Tages eigentlich nur noch abwechselnd schlafend, oder wach mit Schüttelfrost und Fieber unter meiner Decke verbracht habe, ist es heute viel besser. Gliederschmerzen sind leider immer noch vorhanden und mein Kreislauf spielt nicht richtig mit, weswegen ich gestern die Krankengymnastik und auch heute meine Zumbaeinheit absagen musste. Gefallen tut es mir nicht, aber es hilft ja nichts. Meine nächste Sporteinheit ist dann erst wieder in 4 Tagen. Weiterlesen

Na das fängt ja gut an

Erster Tag an dem ich dokumentiere und schwups geht’s gleich in die Uhr.
Wie heute schon erwähnt, hat’s mich erwischt. Ich liege flach und zwar richtig.

Heute Mittag hab ich keine Bratnudeln gegessen wie geplant, sondern Tucs mit Kräuterquark. Lag mir irgendwie mehr im Sinn als mir was zu brutzeln.

Heute Abend dann mega Hunger, aber keinen Appetit. Hab mir dann den Salat gemacht, von dem ich die Hälfte stehen gelassen habe. Weiterlesen

Warum ich bin, wie ich bin

Nun war es gestern also soweit, ich bin das erste Mal seit einem Jahr wieder auf
die Waage gestiegen und fast nach hinten übergefallen.
Absoluter Höchststand meines Gewichts mit 31 Jahren und dafür gab es leider nicht einmal ein Krönchen, sondern nur pures Entsetzen. Weiterlesen

Nicht aller Anfang ist schwer

Da sollte man doch meinen, dass man es zu Anfang immer schwer hat. Nun, in gewissen Sinne ist das auch wahr, denn ich bin schwer und zwar ziemlich.

Viele Versuche habe ich unternommen und war mal mehr, mal weniger, erfolgreich. Einige von Euch können diese Problematik sicherlich nachvollziehen, kann man doch im Internet mittlerweile tausende von Seiten finden, auf denen die ultimative Lösung angeboten wird, endlich das Wunschgewicht zu erreichen. Weiterlesen